Donnerstag, 3. August 2006

Literaturgrillage

Grillen (damit ist der archaische männliche Ritus des Fleischerwärmens in freier Natur und nicht das gleichnamige zirpende Fluginsekt gemeint) ist ähnlich wie Fußball eine Tätigkeit für Proleten. Aus diesem Grund scheue ich mich davor, mich dem Grillen hinzugeben, schließlich bin ich Individualist vornehmer Natur, von abgehobener Blasiertheit und stets um Distanz zum gemeinen Volk bemüht. Noble Blässe erfreut meinen Teint, und außerdem recke ich meine Nase gerne arrogant in die Höhe. Das Leben an der Spitze der Pyramide ist schön.

Nichtsdestotrotz hielt ich mich am Sonntag in meinem Landrefugium auf. Während ich durch die Gartenanlage lustwandelte, ereilte mich der Ruf des körpereigenen Magens, welcher nämlich zu knurren begann, sodaß ich beschloß, mich nach Verzehrbarem umzusehen, sodaß ich instinktiv den refugiumseigenen Kühlschrank aufsuchte, der randvoll mit Grillgut und Gemüse gefüllt war. Meine Gemüsephobie in Betracht ziehend entschied ich mich für Fleisch und stand flugs vor dem Problem, daß ich mich durch grillen desselben in des Plebs Niederungen begeben müßte.

Ich entschloß mich dennoch für das Grillen, nur mußte ich - um meinen Einstellungen und meinen Prinzipien treu zu bleiben und mich von der breiten Masse abzuheben - eine intellektuelle Note integrieren. Ich überlegte zunächst, die erforderliche Glut durch Verheizen des barocken Holzaltares der ortseigenen Dorfkirche zu erwirken, befürchtete aber eine darauffolgende Exkommunikation durch den kircheneigenen Landpfarrer, sodaß ich meine Absicht revidierte und mir die Idee kam, eine literarische Beziehung herzustellen. Ich betrat die refugiumseigene Bibliothek, welche gezählte 17 Bücher beinhaltet und ergriff mit einiger Ergriffenheit aber sicherem Griff Ray Bradburys Fahrenheit 451.

Das Grillen konnte seinen Lauf nehmen. Ich eröffnete das Feuerritual mit der ritualseigenen Ernsthaftigkeit und überantwortete das beziehungsvolle Werk den sich nach Literatur sichtlich verzehrenden Flammen. Der Schöngeist siegte über die Primitivität, der Tag war nicht vergebens.



Bild: Beziehungsvolle Weltliteratur beim Überantwortungsvorgang an das Feuer

Mein Dank gilt meinem Redakteur Herrn J, der mir bei der Überantwortung des beziehungsvollen Buches an das Feuer hilfreich zur Seite stand.
C. Araxe - 3. August, 10:19

Passender hätte es nicht sein können, wohl wahr.
Und das alles nur, weil Sie zu dämlich zum Feuermachen sind. *fg*

derbaron - 3. August, 10:21

Gehen wir jetzt zu Handkes Publikumsbeschimpfung über?
C. Araxe - 3. August, 10:29

Wieso? Nur eine Feststellung.
graefin - 3. August, 10:51

Sie wissen doch Herr Baron: Die Frauen bleiben in der Höhle und bewachen das Feuer (! und zünden es auch wieder an !) und die Männer gehen auf die Jagd. Also hat Frau Araxe recht: Sie können von Natur aus kein Feuer machen.
derbaron - 3. August, 10:58

Dafür daß wir das nicht können hat's aber ganz ordentlich gebruzelt. :-)
herold - 3. August, 10:24

eine schöne grillgabel haben Sie da.

derbaron - 3. August, 10:25

Eine umfunktionierte Heugabel aus dem vorigen Jahrhundert.
nahlinse - 3. August, 10:37

In Wirklichkeit hat der Herr Baron Hufe ... und Hörner auf dem Kopf und die Gabel gehört zu seiner ähh.... sagen wir mal "beruflichen" Ausstattung. *g* (die Gesichtsfarbe würde auch passen)
aiiiia - 3. August, 10:38

Hufe auf dem Kopf - pffff.....
Das ist ja sooooooo 2005...


: )
nahlinse - 3. August, 10:40

*grin*
(nein, ich editiere meinen Kommentar NICHT nur ein bisschen)
derbaron - 3. August, 10:58

Ich frage mich nur, wie Frau Nahlinse auf diese Idee kommt ... *grübel* *g*
Bernhard_H - 3. August, 10:25

Die

Bücherverbrennungen müssen sie aber noch üben, Herr Baron. Das Buch gehört *unter* den Rost, nicht drauf.

derbaron - 3. August, 10:26

Sie! Kümmern Sie sich lieber um den Rost an der Unterseite Ihres Cabrios!
nahlinse - 3. August, 10:35

Sie sollten nicht von ihrem Auto auf andere schließen Herr Baron.
aiiiia - 3. August, 10:37

Fährt der Herr Baron etwa ein gemüsegrünes Doppelcabrio - oben und unten offen?
derbaron - 3. August, 10:59

Mein Cabrio rostet nicht. Ist ja ein Franzose. *g*
Bernhard_H - 3. August, 17:54

Mein Cabrio

ist untenrum tipptopp! Ehrlich!
derbaron - 3. August, 18:58

Dafür ist es obenrum kaputt, oder? ;-)
Bernhard_H - 4. August, 08:09

schweige er still!

nicht mit den glühenden Schürhaken in den Wunden rumbohren!

Das Wochenende wirds hoffentlich behoben ;)
derbaron - 4. August, 08:40

Am Wochenende? Auf Pfusch? :-)
nahlinse - 4. August, 08:41

Mein Cabrio, Dein Cabrio

Cabrio ist für alle da! ;-)
derbaron - 4. August, 08:50

Wir könnten überhaupt mal Cabriotausch machen für ein Wochenende. :-)
Bernhard_H - 4. August, 10:13

Na sicher...

wenn ich mit einem apfelgrünen Alternativ-Beetle herumfahren wollte, dann hätte ich mir so einen gekauft ;)))
derbaron - 4. August, 10:26

Alternativ-Beetle ist die größte Beleidigung für mein französisches Designerstück ever! Frechheit! *g*
sokrates2005 - 4. August, 13:20

Beetle für Arme ...

will er hören, der Herr Baron. *g*
Bernhard_H - 4. August, 13:22

Har har ;))

ich musste mich ja revanchieren ;)
derbaron - 4. August, 13:27

Ich werde gleich mein Sokrates- und Bernhard_H-Abo löschen. *g*
sokrates2005 - 4. August, 19:40

Leere Drohungen ...

von einem kommentargeilen Adeligen. *g*
aiiiia - 3. August, 10:27

Sie wissen aber schon, dass die perfekte Grilltemperatur in etwa bei 280 Fahrenheit liegt, gell?

derbaron - 3. August, 10:29

Nein. Sie?
aiiiia - 3. August, 10:32

Ja, ich habe schließlich kein Problem damit, zu grillen : )
derbaron - 3. August, 11:00

Sie gelten ja auch als Frau. :-P
tilak - 3. August, 10:35

@derbaron

....noble Blässe erfreut meinen Teint......

*harharhar*

derbaron - 3. August, 11:00

Was ist daran soooo lustig? :-P
tilak - 3. August, 11:02

@derbaron

jede/r, der sie im Mai zu Gesicht bekommen hat, wird an dieser Stelle lachen müssen :)
derbaron - 3. August, 11:04

Sie lachen mich aus? *schnüff*
tilak - 3. August, 11:16

@derbaron

nein ganz sicher nicht, wenn dann lache ich sie an !! Sie sind der netteste, rotgesichtige Baron, den ich kenne :)
derbaron - 3. August, 11:25

Oh, dankeschön, jetzt erröte ich. :-)
aiiiia - 3. August, 10:48

Ich finde ja, dass "noble Blässe erfreut meinen Teint" entweder ein ziemlich gutes Wortspiel ist oder ganz simpel Unsinn : )

nahlinse - 3. August, 11:01

Es müsste heißen "noble Blässe erfreute meinen Teint" (... wenn sie denn da wäre)
derbaron - 3. August, 11:01

Natürlich ein ziemlich gutes Wortspiel (mein zweiter Vorname ist übrigens Understatement).
aiiiia - 3. August, 11:03

...und keinesfalls ein Versehen - verstehe... *g*
graefin - 3. August, 10:49

Jawoll! Hinein damit in die Flammen. Das Buch hat es verdient.
Oh, war das jetzt Ketzerei?

derbaron - 3. August, 11:02

Noch dazu war es auf englisch. Das versteht ja keiner.
graefin - 3. August, 14:23

...außer mir inzwischen. I can Simultanübersetzen after I habe finished my Magisterarbeit.
derbaron - 3. August, 14:27

Simultanübersetzen ist war gestern. Heute ist Simultanbloggen angesagt! :-)
graefin - 3. August, 16:30

Ich blogge also bin ich.
twoblog - 3. August, 11:02

Und nun aufgepasst, Baron!

Beim Grillen gelten folgende Grundregeln:
1. Wir brauchen die totale Hitze. Holzkohle muss komplett durchgebrannt und weißglühend sein. Elektro- oder Gasherde auf volle Pulle drehen, die Temperaturregelung schafft man durch die Entfernung von der Hitze, also Rost rauf oder runter.
2. Um das ärgerliche Festkleben von Grillgut zu vermeiden muss der Rost an sich ebenfalls superheiss sein, zur Sicherheit das Fleisch oder die Wurst etwas einölen. Sonst nicht gleich ausflippen wenn doch was kleben bleibt, das löst sich später wieder von ganz alleine.
3. Schwein und Geflügel muss immer komplett durchgegart sein, darf aber niemals trocken werden. Hier gilt es, einen Kompromiss aus innen saftig und außen braun zu finden, also anfangs lieber superheiss arbeiten (Bräunung => Geschmack), wenn es dann noch nicht ganz durch ist, den Rost auf eine niedrigere Stufe stellen und dann langsam fertiggrillen
4. Lamm und Rind darf auch mal blutig auf den Teller, je nach Geschmack. Sonst wie bei Schwein und Geflügel verfahren.
5. Alle gefährlichen Substanzen wie Nitrosamine oder Acrylamide stehen im Verdacht, krebserregend oder gesundheitsgefährdend zu sein, diese Tatsache wird von REZEPTOR aber vernachlässigt und verdrängt. Naja, man sollte nicht grade fett-triefendes Grillgut auf den Rost legen, das dann ständig in die Glut tropft…
6. Fleisch nie durch reinpieksen wenden, sondern am besten mit einer Grillzange arbeiten, weil sonst der Fleischsaft raustropft.
7. »Übergiessen mit Bier« wird von REZEPTOR strikt abgelehnt und in das Reich der Mythen und Neandertaler abgestempelt. Befürworter argumentieren mit der Maillard-Reaktion durch das Malz und den Zucker, aber echte Profi-Griller schaffen das auch so.
Von hier kopiert ;-): //blogg.zeit.de/rezeptor/eintrag.php?id=48

derbaron - 3. August, 11:04

Seeeehr schön. Dafür gibts ein Mitarbeitsplus. :-)
twoblog - 3. August, 11:07

Tja, auf mich ist eben doch Verlass.
derbaron - 3. August, 11:10

Ja, aber der Kommentar ist länger als mein Beitrag. Hier gehts um die Menge der Kommentare, nicht um die Länge oder Qualität.
udnarb - 3. August, 11:34

gut zu wissen...:-)
twoblog - 3. August, 11:35

Baronamgrill:

Sie kann man nie befriedigen.
derbaron - 3. August, 11:35

Wie soll ich das denn nun schon wieder verstehen!?
nahlinse - 3. August, 11:41

Hihi!
derbaron - 3. August, 11:46

Was gibt's da zu hihien? Tststs ... *g*
twoblog - 3. August, 11:47

Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi-Hi....
derbaron - 3. August, 11:48

Gesundheit!
tilak - 3. August, 13:51

@twoblog

NIE ? [woher wissen sie das ?] :)
derbaron - 3. August, 13:54

Ordnungsruf!!

Bitte hier gehts um Bücherverbrennungen! Allgemeine Themenverfehlung!! *g*
tilak - 3. August, 14:02

@derbaron

diesmal habe ich nicht damit angefangen :)
derbaron - 3. August, 14:20

Auf den fahrenden Zug aufspringen! Noch schöner! ;-)
udnarb - 3. August, 11:09

Wie

haben Sie denn die Flugasche des Papiers wieder vom Grillgut resp. von den Zähnen bekommen ?

derbaron - 3. August, 11:10

Mit dem refugiumeigenen Kärcher. ;-)
nahlinse - 3. August, 11:15

Benutzen Sie den immer zum Zähneputzen? Dann weiß ich jetzt wieso Sie ein Gebiss ... usw. usw. (s. caliente)
udnarb - 3. August, 11:17

damit wäre auch die Gefahr eines möglichen Übergreifens der Flammen auf den hochherrschaftlichen Wald gebannt :-)
derbaron - 3. August, 11:24

Zum Zähneputzen nehme ich immer die Klobürste. Und den hochherrschaftlichen Wald, der aus einem alten Nußbaum bestand, habe ich schon verheizt. :-)
udnarb - 3. August, 11:31

na, hoffentlich hat es vorher noch zu einem Nußeis gereicht...
derbaron - 3. August, 11:32

Nö, es hatte nämlich 36°C im Schatten. ;-)
udnarb - 3. August, 11:39

warum dann überhaupt grillen ? Ein (großes) Brennglas hätte doch auch gereicht auch für den literarischen Beigeschmack
derbaron - 3. August, 11:47

Nein, es mußte doch des archaischen Rituals gefröhnt werden.
udnarb - 3. August, 11:56

Archaisch bezieht sich dann auf die Ur(menschen)griller und weniger auf das Bücherverbrennen. Kollege Gutenberg kam ja erst später ins geschichtliche Spiel. Da wurde schon massenweise gegrillt und nicht nur zum Verzehr...
derbaron - 3. August, 13:34

Zu was denn noch? Hexenverbrennung?
graefin - 3. August, 14:25

Jetzt driftet es hier aber ab. Ketzer.
david ramirer - 3. August, 11:18

kleiner tipp von einem stadtrandproleten:

telefonbücher nie ins feuer schmeissen:
die brennen beschissen :-)

derbaron - 3. August, 11:24

Kleiner Tip des Ökologen: Sowas gehört ja auch ins Altpapier. *g*
david ramirer - 3. August, 11:29

wie hat denn

der bradburry gebrannt? verbrennen sie mit vorliebe englischsprachige literatur, herr baron?
derbaron - 3. August, 11:30

Ray Bradburry brennt hervorragend. Und ich verbrenne grundsätzlich nur Bücher, wenn es sich thematisch so ergibt.
julya - 3. August, 11:50

das passende gesicht macht ihr literarisches werk ja schon - so ohne vorwarnung ins feuer.

derbaron - 3. August, 13:33

Dabei ist es nicht mal mein Werk. :-P
julya - 3. August, 20:58

sie neigen also nicht zur selbstzerstörung ;o)
derbaron - 3. August, 21:39

Nö, ich neige für gewöhnlich nur zur Selbstunterschätzung. *g*
caliente_in_berlin - 3. August, 12:22

*Vogel zeig*

derbaron - 3. August, 13:33

Ihren eigenen?
caliente_in_berlin - 3. August, 13:33

hmpf
derbaron - 3. August, 13:34

Mit vollem Mund spricht man nicht!
caliente_in_berlin - 3. August, 13:37

Essenszeit ist hier erst 15.30 Uhr, Herr Baron!
derbaron - 3. August, 13:55

Und Frühstück um 12 Uhr, ich weiß.
caliente_in_berlin - 3. August, 13:58

offenbar wissen Sie gar nichts, Verehrtester...
derbaron - 3. August, 13:58

13 Uhr?
caliente_in_berlin - 3. August, 14:05

*nach meinem Uniordner greif und Ihnen um die Ohren und das kahle Haupt schleuder*
derbaron - 3. August, 14:18

13:30 Uhr????? Tststs ...
caliente_in_berlin - 11. August, 09:22

Den Laut "TS TS" kann man doch nur produzieren, wenn man in Besitz von Zaehnen ist? *wunder*
derbaron - 11. August, 09:34

Sie! Kaufen Sie sich lieber eine Tastatur mit Umlauten!
caliente_in_berlin - 11. August, 09:40

Hab ich schon, aber kaufen Sie mir das Zusatzteil fuer wireless-LAN dazu?
derbaron - 11. August, 09:41

Nö. Selbst ist die Frau.
caliente_in_berlin - 11. August, 10:30

das ist aber ungentlemaennisch
Miaka - 3. August, 13:11

um sich weiters von der breiten masse unterscheiden zu können, hätten sie noch zusätzlich dieses exquisite und seltene, äußerst teure und dadurch so gut wie garnicht verbreitete gill-hilfsmittel verwenden können!

derbaron - 3. August, 13:33

Iiiiiigitt! Wie unnobel! ;-)
Miaka - 3. August, 13:35

da wird werter beron doch nicht wieder gleich rot werden!?? :-)
derbaron - 3. August, 13:35

Nö, ich weiß ja wie sowas in Natura aussieht. *g*
Miaka - 3. August, 13:37

wie´s in natura aussieht, wenn man(n) so übern griller steht? na puh, das wird jetzt aber gruselig hier.....
twoblog - 3. August, 13:47

Herr Baron, was haben Sie bloss für geschmacklose Leser?
Miaka - 3. August, 13:49

ja genau herr baron! wie kommt das!?
twoblog - 3. August, 13:51

Sehen Sie, Herr Baron, nicht nur ich möchte wissen, warum Miaka Ihnen solche Bilder sendet.
Miaka - 3. August, 13:53

nein, auch miaka möchte wissen, warum sie sich dazu genötigt fühlt, solch bilder zu senden! die jungend von heute .... tztztz...
derbaron - 3. August, 13:54

Dazu sollten wir am besten jemanden fragen, der sich mit sowas auskennt. Herold?
tilak - 3. August, 14:03

@derbaron

womit kennt sich herold aus ?
mit der jugend, oder den grillwürstchenständern ? :)
Miaka - 3. August, 14:05

@tilak
ich würde herold ja im moment generell nur für fragen bezüglich der beinrasur einsetzen, da scheint er ja profi zu sein...
tilak - 3. August, 14:05

@miaka

:)
nahlinse - 3. August, 14:07

Jaaa, da war was. Achtung Mädels! Hier können wir vielleicht noch was lernen.
derbaron - 3. August, 14:20

Obwohl ich mich mit "Mädels" nicht angesprochen fühle (vielleicht Aiiiia), hoffe auch ich, hier noch was zu lernen.
nahlinse - 3. August, 14:25

Sollen wir jetzt etwa - extra für Sie - über Enthaarungscremes und Rasierwerkzeuge philosophieren? *g*
derbaron - 3. August, 14:26

Bitte gerne, ich bin auch bereit, alles in Selbstversuchen auszuprobieren. :-)
nahlinse - 3. August, 14:27

Ich bitte darum, das Ergebnis anschließend zu bloggen *g*
derbaron - 3. August, 14:28

Narrativ oder fotografisch? *g*
nahlinse - 3. August, 15:06

Bitte beides. Soll ich bei den Versuchsreihen irgendwie behilflich sein? (stat. Auswertung, oder so?) *g*
derbaron - 3. August, 15:14

Ja gerne. Einer muß ja auch den Dreck wegräumen. *g*
nahlinse - 3. August, 15:15

Sie verwechseln da was, ich bin nicht Ihre Praktikantin. *g*
derbaron - 3. August, 15:18

Gut, dann doch Statisktik. :-)
anna25bell - 3. August, 14:37

wie hat denn das Literaur Fleisch, haben sie damit auhc den Inhalt des Buches aufgesogen ???

derbaron - 3. August, 14:55

Nö, ich hab mir stattdessen den Film auf DVD reingezogen. Oscar Werner (einer der besten Schauspieler Österreichs), Regie Francois Truffaut (mein Lieblingsregisseur).
nahlinse - 3. August, 15:12

100

Yes, endlich!

derbaron - 3. August, 15:14

Glückwunsch. Sie haben soeben einen Freikommentar gewonnen! :-)
twoblog - 3. August, 15:23

Das gibt es doch nicht.

Die 100 - das war doch abgesprochen! Ich protestiere ;-).
derbaron - 3. August, 15:39

Herr Twoblog, ich reserviere Ihnen wie gewohnt den 500er.
twoblog - 3. August, 16:34

Ihre Bescheidenheit ...

ist zu bewundern. Und, ich habe einen neuen Artikel:

Motorradvermietung Herold.

Dort können Sie den 1. und den 500. Kommentar schreiben.
derbaron - 3. August, 17:07

Ich werde mal einen kurzen Blick rüberwerfen ...
Brille - 3. August, 15:24

Steigen Sie demnächst bei der F1 ein?


derbaron - 3. August, 15:40

Das mache ich nur, um Herrn Twoblog neidig zu machen.
sokrates2005 - 3. August, 16:01

Das Buch ...

gehört der städtischen Bücherei, weswegen sie es auch nur in die Nähe des Feuers (zwecks Vortäuschung einer Bücherverbrennung) gehalten haben.
Anschließend haben sie das literarische Werk flugs wieder in Sicherheit gebracht! ;-)

derbaron - 3. August, 17:06

Unsinn. Das Buch entstand aus Asche und wurde wieder zu Asche.
twoblog - 3. August, 17:10

Sehen Sie, Herr Sokrates, der Baron, der fackelt nicht lange. ich hätte nun noch mit Ihnen, Herr Sokrates, hin- und hergemailt, aber der Baron, der macht einfach zack. Und zack brät er Ihnen eine über ;-).

Seien Sie nicht traurig.
derbaron - 3. August, 18:57

So ist es. Ich bin ja auch ein Mann der Taten!
twoblog - 3. August, 21:45

Ja, und Sie erscheinen bei Twoday vorne - auch ohne dass ein Kommentar geschrieben wurde, ey, supertricky!

Was sagen Sie zu meinen Recherchen über die Heroldbande?

Erst der Pensionsskandal, dann der Motorradskandal un nun auch noch der Anlauf mit den Mietwagen. Unfassbar.

Schauen Sie bei mir rein - jetzt.
derbaron - 3. August, 21:48

Ich las gerade und bin bestürzt ob des Treibens dieser Bande. Ich bin noch etwas sprachlos, was das Fehlen meiner intelligenten Kommentare unter Ihren überaus geschätzten Beiträgen erklären mag.
twoblog - 3. August, 21:53

Ja, Bestürzung, das ist das Wort.
derbaron - 3. August, 21:59

Und Verstörung.
twoblog - 3. August, 22:00

Ja, man wird sprachlos. Und daher kommentieren Sie auch nicht bei mir ;-).
derbaron - 3. August, 22:02

Ich habe bei Ihnen soeben ein Gerücht verstreut. :-)
twoblog - 3. August, 22:05

An Gerüchten ist eben immer (immer, immer, immer) etwas Wahres dran.
derbaron - 3. August, 22:08

Gerüchte sind die Wahrheit. Man nehme nur die Bibel ...
twoblog - 3. August, 22:10

Es soll sogar eine Heroldsbandebibel geben. Sagt man.
sokrates2005 - 4. August, 08:46

Werter Herr Baron ...

sie haben noch leichte Schwierigkeiten bei der Bibelapologese.
Denn erstens war es Staub und nicht Asche und zweitens der Mensch und nicht das Buch, der aus selbigem entstand und wieder zu jenem wird ... ;-)
derbaron - 4. August, 08:48

Guten Morgen, Herr Neunmalklug!
Sie sind ja naseweiser als Frau Nah(seweis)linse! :-P
nahlinse - 4. August, 08:49

@sokrates: Das liegt daran, dass er die Dinge zu verallgemeinern pflegt - grad wie es ihm passt.
sokrates2005 - 4. August, 13:22

Ich muss ...

Frau nahlinse wohl oder übel zustimmen. *g*
derbaron - 4. August, 13:26

"Übel" triffts ganz gut. :-P
sokrates2005 - 4. August, 19:41

Zustimmen ...

triffts am Besten. *fg*
derbaron - 4. August, 20:34

Quod licet nahlinse, non licet sokrates! :-P
nahlinse - 4. August, 22:51

Au wei! Latein für Angeber. :-)
derbaron - 4. August, 22:55

Si tacuisses ... et cetera et cetera ... :-P
twoblog - 4. August, 23:44

Bitte schreiben Sie mir einen Kommentar, wenn hier wieder Deutsch gesprochen wird, denn mit dem Lateinischen habe ich es nicht so.
sokrates2005 - 5. August, 15:54

Sie sprechen doch ...

Italienisch, Herr twoblog, was nichts anderes als eine simple Form des an und für sich schon simplen Latein ist.
derbaron - 5. August, 15:57

Wenn Latein so simpel ist, warum mußte ich dann deswegen einmal fast eine Klasse wiederholen?
caliente_in_berlin - 5. August, 15:59

...weil Ihr Gehirn simpel ist? *fg*
derbaron - 5. August, 16:00

Nö, sonst ging's ja mit der Schule so halbwegs. :-P
nahlinse - 5. August, 16:09

Auf Latein schießt scheißt es sich eben nicht so leicht klug. ;-)
derbaron - 5. August, 16:12

Dafür kann man tolle Aussagen machen. Z.b.:
Ceterum censeo, Heroldbandulum delendum esse! *g*
nahlinse - 5. August, 16:14

Oder: errare baronum est?
derbaron - 5. August, 16:15

Dann doch eher Cave Nahlinsam. :-P
nahlinse - 5. August, 16:18

(recht hat er *g*)
Annuntio vobis gaudium magnum - Habemus twoblogum. ;-)
derbaron - 5. August, 16:19

Und wenn er nach dem Genuß zu vielen Weines strauchelt:
Twoblogus jacta est. *g*
nahlinse - 5. August, 16:20

Es muss aber "jactus est" heißen. *klugscheiß*
derbaron - 5. August, 16:27

Stümmt. Ich sag ja, in Latein bin ich eine Niete ... *schnüff*
nahlinse - 5. August, 16:30

Ave sokrates! Morituri te salutant.
(oder so ähnlich)
derbaron - 5. August, 16:28

Apropos Latein:

Wer kennt das und was heißt das:
Unum ignis quis vir multum ab audere et exclamvit: Studium fuga, meum impedire!

nahlinse - 5. August, 16:32

Ein Feuerwehrmann fiel vom Wagen und sagte: Ei verflucht, mein Hintern!
nahlinse - 5. August, 16:33

Stichwort "Küchenlatein"
derbaron - 5. August, 16:34

Streberin. :-P
nahlinse - 5. August, 16:35

Tsts.. das war doch eine Vorlage. *g*
derbaron - 5. August, 16:38

Ja, aber ich hoffte, daß das keiner kennt. :-)
Miaka - 5. August, 17:25

studium heißt ei? oder fuga?? kein wunder, dass die sprache tot ist ... :-)
twoblog - 5. August, 17:29

Herr Baron,

mein Italienisch kann sich hören lassen. Mehr nicht. Das Lateinische ist aber doch nun wirklich etwas, das ich von Null an lernen müsste.

(Ach ja, das Heroldspielchen ist beendet. Mir hat da jemand von aussen grauenhaft die Laune verdorben - na, wir finden ein neues Thema, das dann auch wieder etwas Spass macht im Portal der Mittelässigkeit, gell?)
derbaron - 5. August, 17:32

@miaka: studium fuga = Eifer Flucht :-)
@twoblog: Hab's bemerkt. Schade. Gibts schon Ideen für neue Unruhe in den Blogs? :-)
twoblog - 5. August, 17:33

@Baron

War das denn schon Unruhe? Zwei, drei Bildchen aus dem Leben der Herolds und ein paar Zeilen aus der Presse?
derbaron - 5. August, 17:36

Ja, konnte ja keiner wissen, daß das nicht ernst war. Ihr Weblog und das von Herold und Sokrates standen knapp vor der Löschung durch Knallgrau. Nur dadurch, daß ich Eigentümer von Knallgrau bin, konnte ich Schlimmeres verhíndern.
twoblog - 5. August, 17:39

Ich danke Ihnen, Baron.

Es war ernst ;-), aber eine Leserin hat das nicht kapiert und das brachte das Fass ins Rollen und nun werden die Mitglieder der Heroldbande natürlich hämisch grinsen, weil sie uns entkommen sind.

Was sollen wir bloss tun?
derbaron - 5. August, 17:44

Ich könnte meinen Mitarbeitern von Knallgrau den Auftrag geben, Herolds und Sokrateses Weblog trotzdem zu löschen. :-)
twoblog - 5. August, 18:04

Ach nee.

Lassen Sie uns erst die grosse Feier geniessen. Schauen Sie in meinen Blog. Ich habe alles vorbereitet. ;-)
sokrates2005 - 5. August, 22:26

Herr Löschblog ...

votiert gegen das Löschen?
Sie sollten zum Arzt gehen! ;-)

(Auf Anordnung von Herrn twoblog editiert)
twoblog - 6. August, 05:24

Löschblog ...

mit grossem L bitte. So viel Zeit muss schon sein ;-).
derbaron - 6. August, 08:06

Was machen Sie denn um 5:24 auf?
twoblog - 6. August, 12:04

Das lesen Sie hier.

julya - 6. August, 08:22

guten morgen herr baron. haben sie wohl geschlafen *ehrlichnachfragt*

derbaron - 6. August, 08:25

Guten Morgen, Frau Julya!
Ja, danke der Nachfrage. Wohl schon, aber kurz wie immer. :-)
Und selbst?
julya - 6. August, 08:54

ich kann nicht klagen. alles zur besten zufriedenheit.
Miaka - 6. August, 21:22

gut, nachdem mein letztes designer-stück nicht so gut angekommen ist, wie wäre es dann damit?? :-)

Lo - 6. August, 23:25

Das heisst, "jemandem die Harke zu zeigen", Miaka!
sillerbetrachter - 7. August, 20:21

das ist ja der hammergrill mit harke ! tolles ding für alle, die würstchen mögen :-)

@baron: in proletenkreisen grillt man mit holz- oder lavakohle. bücherrauch ist weniger schmackhaft, haben wir so festgestellt.
sokrates2005 - 9. August, 12:51

1. Mahnung!


tilak - 9. August, 12:52

@sokrates2005

wegen was ?
sokrates2005 - 9. August, 15:59

Wegen des ...

ausständigen neuen Beitrags!
Herr Baron weiß sicher, was gemeint war. ;-)
derbaron - 10. August, 08:48

Keine Ahnung was gemeint ist ... ;-)
tilak - 10. August, 09:22

200 :)

selbst der herr baron muss manchmal arbeiten :)
Alex (Gast) - 9. August, 13:39

Sodale...

...jetzt reichts aber dann! 200 werdens sowieso nicht. *tap tap tap*
Wir warten auf den nächsten Beitrag....

derbaron - 10. August, 08:50

Nua kan Streß. Bin eh schon am entwerfen. Abgesehen davon werden zukünftige Beiträge erst ab einer Kommentarzahl von 500 veröffentlicht. :-)
Alex (Gast) - 10. August, 11:10

Chuzpe

na, das nenn' ich mal eine Chuzpe, einfach so die 500 als Latte anzulegen...

auch, wenn ich kleinlaut zugeben muss, dass sie die 200er Marke, entgegen meiner Prognose, geschafft haben...
derbaron - 10. August, 11:53

Tja ... 200 war eine leichte Übung. *g*
Ok, ich verspreche, daß ich versuchen werde, morgen einen neuen Beitrag geschrieben zu haben. :-)
Alex (Gast) - 11. August, 08:37

Aha

Aha, aha. Heute ist schon Morgen, und kein neuer Beitrag ist ein fertiger, gewesen worden.

Bitte, euer Hochwohlgeboren ich möchte Sie auf gar keinen Fall unter Druck setzen, aber WO IST DER NEUE BEITRAG?

Ich brauche ihn!, wie soll ich sonst die Arbeitswoche durchstehen? Ohne die barönliche Erheiterung, schauts trist aus.

Die anderen Blogs kann man ja nicht lesen.... Hehe!
derbaron - 11. August, 08:40

Hey! Ich habe mein Versprechen gehalten! Ich habe versucht, einen neuen geschrieben zu haben. *g*
(dauert noch ein bißchen, am Wochenende vermutlich, ich muß noch ein paar Fotos zerschnippseln)
nahlinse - 11. August, 09:11

Gut, dass Alex das Meckern übernommen hat - sonst hätte ich mich bemüßigt gefühlt, einen neuen Beitrag anzumahnen. ;-)
derbaron - 11. August, 09:12

Wie wär's mal mit einem eigenen neuen Beitrag? ;-)
nahlinse - 11. August, 09:12

ICH bin beschäftigt. Sie dagegen ...
derbaron - 11. August, 09:15

Sie haben Urlaub! Ich sitze im Büro. :-P
nahlinse - 11. August, 09:16

Ich musste frühstücken. Jetzt muss ich duschen, Fotos bearbeiten, packen. *Stress*
derbaron - 11. August, 09:17

Fotos MACHEN nicht vergessen! ;-)
nahlinse - 11. August, 09:19

Gemach gemach ...
(Termine machen nicht vergessen!)
derbaron - 11. August, 09:21

(Die dürfen erst nächste Woche angemahnt werden)
nahlinse - 11. August, 09:29

(ich mahne wann ich will *g*)
derbaron - 11. August, 09:33

(Mahnungen zur Unzeit gehen bei einem Ohr rein, beim anderen wieder raus und verhallen in der Unendlichkeit. :-))
nahlinse - 11. August, 12:14

... mein Gott, wie poetisch. ;-)
derbaron - 11. August, 12:16

Poesie ist das Salz in der Suppe des Alltags. *ggg*
Btw: Mein Gott? UNSER Gott! :-)
twoblog - 9. August, 22:18

190

190 klingt gut, weil es Ihnen gut geht. Und mir auch.;-)

derbaron - 10. August, 08:50

Woher wollen Sie wissen, ob es mir gut geht? ;-)
twoblog - 10. August, 08:54

I can feel it.
derbaron - 10. August, 08:57

Wellwell ;-)
Übrigens: Mailantwort folgt im Lauf des Tages.
twoblog - 10. August, 09:01

Wird auch langsam Zeit. ;-).
derbaron - 10. August, 09:03

Nua ned hetzn, vom hudln kommen die schiachen Kinder. :-P
twoblog - 10. August, 09:06

Sind Sie ein schiaches Kind?
derbaron - 10. August, 09:12

Ich bin zumindest kein Kind mehr.
sokrates2005 - 10. August, 09:31

Sie können ja ...

ihren Mailverkehr mit Herrn twoblog als neuen Beitrag veröffentlichen.
Dann haben sie nicht so viel Arbeit. ;-)
derbaron - 10. August, 11:54

Der ist streeeeeeng geheim. Sorry. Aber LuxFonds-Interna sind nun mal nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.
sokrates2005 - 10. August, 15:14

Ich glaube ja ...

sie wollen ihren Mailverkehr als innovatives Schlafmittel vermarkten und uns nur gegen Gebühr lesen lassen. *g*
twoblog - 10. August, 15:19

Herr Sokrates!

Merken Sie nicht, dass Sie dem Herrn Baron intellektuell unterlegen sind?
derbaron - 10. August, 15:33

Herr Twoblog, sein Sie mal nicht so streng mit Herrn Sokrates, der ist noch beim Sinn erfassen des derzeitigen Beitrages. Seine Kommentare sind nur kurze Entspannungsübungen.
twoblog - 10. August, 15:34

Baron:

Was genau ist ein "schiaches" Kind?
derbaron - 10. August, 15:38

schiach = häßlich
pathologe - 10. August, 15:40

schiach = häßlich.

Wie "häßliches Entlein", um den Bogen zum Cabrio zu schließen...
derbaron - 10. August, 15:42

Sollte damit ein 2CV gemeint sein, so schrammen Sie knapp an einem Ordnungsruf vorbei!
pathologe - 10. August, 15:56

Niemals würde ich mich derart erdreisten! Also wirklich! *entrüstetüberdenbrillenrandguck*

Herr Baron fahren also einen blechverkleideten BMW-Motorradmotor spazieren? Kann man prima drauf grillen, übrigens...
derbaron - 10. August, 15:59

Sehr brav!

Ja, früher fuhr ich sowas, siehe: //derbaron.twoday.net/stories/688547/
(abgesehen davon, daß die Ente keinen BMW Motor hatte, tststs ...) ;-)
sokrates2005 - 10. August, 19:54

Sind´s nicht ...

so goschert, Herr frechblog, sonst wird zurrrrückgeschossen! ;-)
twoblog - 10. August, 20:32

Mit was schiessens denn?

Mit Erdnüssen?
derbaron - 10. August, 20:49

Pax vobiscum!
sokrates2005 - 10. August, 21:40

Die Erdnüsse ...

ess ich. Sie bewerf ich mit den Schalen. ;-)
twoblog - 10. August, 21:48

Hey, hey, hey @Baron,

Hosen voll, weil die Schutzgebühr der Heroldsokratesbande für den kommenden Monat auf Ihrem Blog wieder 120% höher ausfällt?
twoblog - 11. August, 08:39

Griechenmann!

Zu viele Erdnüsse ist nicht gut. Macht dick.
nahlinse - 11. August, 09:19

Nicht, wenn er eine Diät bei Erdnüssen und Wasser machen würde. Besuche an reichhaltigen Buffets sind dann aber ausgeschlossen.
sokrates2005 - 11. August, 11:17

Jedenfalls ...

kriege ich kein Magengeschwür so wie Herr twoblog. ;-)
twoblog - 11. August, 17:22

Griechenheini,

von Ihren Kommentaren bekomme ich nicht einmal Blähungen ;-).
twoblog - 11. August, 20:49

Still hier.

Der Baron bereitet einen neuen Vortrag vor ;-).
Miaka - 11. August, 21:57

werter herr baron, ich befürchte, wenn sie so viel zeit für ihren neuen beitrag haben, werde ich sie wieder um eine kurzfassung für arme unausgeschlafene studenten bitten müssen, die die ganze geballte intelligenz und weisheit - die der erwartete beitrag mit sicherheit enthält - nicht auf einmal fassen werden können! vergelt´s ihnen gott!

derbaron - 11. August, 21:59

Da der neue geniale und sauschwer zu verstehende Beitrag noch etwas Zeit zum reifen braucht, habe ich erstmal extra was für Sie zum üben verfaßt (siehe oben) *g*
Miaka - 11. August, 22:08

vielen dank für die rücksicht :-).
derbaron - 11. August, 22:08

Bitte gerne, für meine Abonnenten tue ich doch alles. :-P

Der Baron

Masse statt Klasse

Entree

Darf ich Sie beim Baron

A la carte

Impressum?
Mailen Sie mir!


+ Flickr / Baron nonverbal:

+ Herr J. / Barons Bruder:

inseqdesign cio

Schlagzeilen

Erotikshop
Sehr interessantes Thema ... da wollen wir uns mal...
hasenhirsch - 11. Juli, 16:50
von Blogger zu Blogger
Würdest Du mir ein Interview geben? Ich schreibe unter...
ChristopherAG - 5. Mai, 02:01
ausweisen ? um ausgewiesen...
ausweisen ? um ausgewiesen zu werden muß sie erst wer...
RokkerMur - 26. Januar, 22:40
sie scheinen bürokratischer...
sie scheinen bürokratischer geworden zu sein ;)
RokkerMur - 26. Januar, 22:38
Bei der Gelegenheit:...
Bei der Gelegenheit: kann mir mal jemand Dativ und...
blogger.de:esperanza.sueno.realidad - 6. September, 16:29
Stimmt, ...
eigentlich würde mein Kommentar reichen ...
sokrates2005 - 12. Januar, 15:38

Historisches

August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
13
14
15
17
18
19
20
21
22
24
25
26
27
29
30
 
 
 
 

Suchen Sie was?

 

Für Statistiker

Online seit 6497 Tagen
Stand: 15. Juli, 02:08
Stats by Net-Counter.net
GVISIT

Werbung muß auch sein


Auto
Basteln
Gemüse und Obst
Hund und anderes Getier
Lieblingsmöbelhaus
Poesie
Sexblog
Sky Europe
Sonstiges
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren