Dienstag, 24. Januar 2006

Weihnachtsbaumauktion

Seit Weihnachten 2005 ist nun genau ein Monat vergangen, ein Zwölftel eines Jahres also, und schneller als man es sich erklären kann steht Weihnachten 2006 vor der Türe. Ein weiteres Weihnachten, das von Streß, Hektik und dem ewiggleichen Streit mit Ihrem Nachbarn geprägt sein wird, den höheren Weihnachtsbaum zum billigeren Preis und zum spätmöglichsten Termin zu ergattern.

Weihnachten 2006 kann aber heuer zu Ihrem Vorteil verlaufen. Dann nämlich, wenn Sie Teilnehmer der hier präsentierten Weihnachtsbaumauktion werden und so ihren Nachbarn auf heimtückischte Weise ausboten. Denn erstmalig gelangt ein Christbaum aus meinem Familienbesitz zur Versteigerung, der - wie bereits gewohnt - aus einem platzsparenden Selbstbausatz besteht. Dieser Baum ist somit in Ihrem Kellerabteil auf einfache Weise zu verstecken, sodaß Ihr Nachbar nicht merkt, welche Kostbarkeit sich in Ihrem Eigentum befindet.

Noch während Ihr Nachbar argwöhnisch Ihr weihnachtliches Treiben beobachtet und einen günstigen Moment abwartet, um seinen - wie er meint - Sie übertrumpfenden Einkauf zu tätigen, genießen Sie die vorweihnachtliche Punsch- und Glühweinstimmung, um sodann in letzter Minute in Ihren Keller zu schleichen und innerhalb von 10 Minuten den prächtigsten Christbaum zusammenzubauen, den Sie und Ihr Nachbar je gesehen haben.

Doch kommen wir zu den Details dieser einzigartigen Auktion. Das Weihnachtsbaum-Package besteht zunächst aus einem 3,42 m hohen sich nach oben hin verjüngenden geradlinigen Baumstamm der Type Nadelbaum, welcher in einem vierendigen aus Holz gefertigten Christbaumhalter vormontiert befestigt ist. Der Halter ist mit dem Baumstamm über 4 Zimmermannsnägel verbunden und selbstverständlich abnehmbar gestaltet.



Im Package weiters enthalten ist ein dreiteiliges Konvolut aus mit Nadeln bestückten Ästen, welche nach Einsatzhöhe sortiert und entsprechend durchnummeriert sind, sodaß ein einfacher Zusammenbau selbst für den ungeübten Heimwerker keine besondere Herausforderung darstellen sollte.

Der Gesamtneupreis des Weihnachtsbaumes zum Zeitpunkt des Erstkaufes im Dezember des vorigen Jahres betrug 26 Euro. Abzüglich eines anteiligen dem Abstand von einem Monat zum Erstkauf entsprechenden jährlichen Wertverlust von 10% besitzt der Weihnachtsbaum mit heutigem Tag somit einen Verkehrswert von 25,78 Euro. Hinzu kommen zwei stilechte blaue Aufbewahrungstaschen von Ikea im Wert von je 1 Euro sowie ein edles Papiertrageaufbewahrungsutensil des Herrenmodengeschäftes Licona, welches ebenso wie eine Rolle Frischhaltefolie und eine Dose Tannenduftraumspray kostenlos beigestellt wird. Der Gesamtwert des angebotenen Packages beträgt also 27,78 Euro. Der Ausrufungspreis wurde mit 14 Euro festgelegt.

Steigern Sie jetzt mit und sichern Sie sich dieses exklusive Stück aus meiner Privatsammlung!
C. Araxe - 24. Januar, 07:41

O.K. - der Baum ist tot. Aber es ist ganz sicher kein Liebesbeweis, wenn Sie diesen nun verkaufen. Diesen Beitrag kann ich leider nicht gelten lassen.

derbaron - 24. Januar, 07:45

Wieso? Der war ja schon tot, wie ich ihn gekauft habe. Kaufen Sie etwas, was Sie nicht lieben?
C. Araxe - 24. Januar, 07:48

Kaufen ja, aber dann verkaufe ich es nicht. Und schon gar nicht auf so beschämende Weise, indem ich Fotos in ganzer Blöße ins Blog stelle.
derbaron - 24. Januar, 08:01

Ich wollte ihn lieben bis der Tod uns scheidet. Ein Vorhaben, das schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt war ...
C. Araxe - 24. Januar, 08:09

"bis der Tod uns scheidet"
Dann hätte die Liebe doch erst begonnen!
Nene, Herr Baron - bei allem Talent, aber einen nekrophilen Beitrag zu erstellen, ist für Sie dann doch eine zu hohe Anforderung.
gulogulo - 24. Januar, 08:42

es heißt wohl eher "bis er tot ihn schneidet".
derbaron - 24. Januar, 08:52

Schon, Frau Araxe, aber Sie wissen sicher, daß keine Liebe ewig währt. In diesem Sinne: Ich habe dieses tote Ding geliebt, aber jetzt ist Schluß.
C. Araxe - 24. Januar, 09:10

Und dann zerstückeln Sie einfach das ehemalige Objekt Ihrer Begierde? Das machen Sie womöglich auch noch jedes Jahr! Warum nennen Sie sich nicht gleich Blaubart?
Idoru - 24. Januar, 09:13

jaja, aber:
"Die Liebe ohne Gleichen bleibt ewig im Herzen steh'n"

(F. Mendelssohn-Bartholdy, Ich wollt', meine Lieb' ergösse sich)

also, herr baron, auf ein neues! Sie werden doch wohl einen nekrophilen beitrag zusammenrbingen?
derbaron - 24. Januar, 09:31

Also ich hoffe doch nicht, daß mir irgendwer oder -was im Herz herumsteht. Und selbstverständlich kann man aus Liebe auch zerstückeln. Frau Araxe, denken Sie doch bitte an diesen Deutschen, der einen anderen Deutschen zum fressen gern hatte.
Idoru - 24. Januar, 09:33

ach, uns allen stehen doch menschen und dinge im herzen herum.... ; )
C. Araxe - 24. Januar, 09:34

Ja, dafür habe ich viel Verständnis, aber Sie schrieben: "Ich habe dieses tote Ding geliebt, aber jetzt ist Schluß." Von Liebe also keine Spur mehr.
derbaron - 24. Januar, 09:38

@idoru: Ich hab grad nachgeschaut. Bei mir steht nix. *g*
@araxe: Doch, denn auch im Ende steckt Liebe. Gerade aus der sadomasochistischen Sicht betrachtet, die mit der nekrophilen Hand in Ast geht.
Idoru - 24. Januar, 09:45

ui. der baron hat ein leeres herz.
derbaron - 24. Januar, 09:49

Ach so, wir sprechen vom Herz! :-)
Na gut, ok, also organisch gesehen ist mein Herz frei von irgendwelchen Stehern, metaphorisch gesehen haben Sie natürlich recht.
Zufrieden? ;-)
C. Araxe - 24. Januar, 09:57

Jetzt komme ich nicht mehr ganz mit.
Erst keine Liebe, dann doch wieder. Kann es sein, dass Sie etwas unentschlossen sind?

Achtung an alle!
Spaßauktion - der Herr Baron meint es womöglich gar nicht ernst, da er seinen Baum doch noch liebt und ihn also lieber behalten will.
derbaron - 24. Januar, 09:59

@araxe: Liebe ist nie ein Trampelpfad, vielmehr ist der Weg das Ziel inklusive Verfahren, Umleitungen und Kreisverkehren. Daher gibt es hier keine eindeutigen Aussagen.
caliente_in_berlin - 24. Januar, 16:17

und wenn ein Stoppschild kommt?
derbaron - 24. Januar, 16:23

Stoppschilder gelten beispielsweise in Italien nur als unverbindliche Empfehlungen. In unseren Breitengraden ist das Ignorieren der Stopptafel eine Frage der Risikobereitschaft.
tilak - 24. Januar, 16:27

@derbaron + caliente

interessant wie ihr von christbäumen auf stoppschilder kommt :)
dori - 24. Januar, 07:45

Also, ich muss schon sagen.. bei diesem Andrang hier weiß ich nicht, ob ich ihn mir leisten kann ;-)) Kommt der Erlös einem guten Zweck zugute? Obwohl.. Brennholz ist bei solchen Temperaturen nie schlecht..

derbaron - 24. Januar, 08:02

Brennholz?????
Natürlich kommt der Erlös einem guten Zweck zugute. Um das Geld geh ich nämlich mittagessen. Wenn Sie ihn ersteigern nehm ich Sie mit und lade Sie ein.
dori - 24. Januar, 10:16

da machens aber a Verlustgeschäft... gut, dass sie nicht selbstständig sind.. ;-))
derbaron - 24. Januar, 10:18

Ich glaube kaum, daß es ein Verlustgeschäft ist, Sie, geschätzte Frau Dori, auf ein Essen einzuladen. *grins*
dori - 24. Januar, 11:07

monsieur le charmeur kommt wieder durch... ;-) na gut, wenn sie es mir schon so aufdrängen - 6 Euro für ihr Gestrüpp... ;-)
derbaron - 24. Januar, 11:18

Mit 6 Euro können wir 2 uns aber gerade je ein dreigängiges McDonalds-Menü aus der 1 Euro-Aktion leisten. *g*
dori - 24. Januar, 11:29

nicht, wenn sie auch noch die Telefonnummer der Bedienung wollen... ;-) Es stehen aber auch 2 Kebap oder 2 Bosna zur Auswahl.. Ist wüsste da sogar einen wirklich guten Kebapstand im 7...
derbaron - 24. Januar, 11:35

Ich weiß einen viel besseren am Naschmarkt. :-P
Bernhard_H - 24. Januar, 12:34

Aso?

Gibts da jetzt einen guten am Naschmarkt, bei dem nicht nur Quantität sondern Qualität zu haben ist? Ich war ja schon lange nicht mehr dort Kebap einwerfen...Tipps bitte!
derbaron - 24. Januar, 12:47

Ca. am Beginn des zweiten Drittels vom Naschmarkt, wenn man Richtung Flohmarkt geht. Der war Testsieger im Standard Kebap Test. Zurecht wie ich meine, denn die Portionen sind äußerst groß und äußert wohlschmeckend.
Bernhard_H - 24. Januar, 12:48

Hm,

ist das nicht eh die Gegend, wo es hunderte von den Buden gibt? Oder besser, gibts einen Link auf den Standard Test?
dori - 24. Januar, 12:53

das wäre ja mal ein traumberuf: Gourmet, oder Probekoster.. oder

aber der am naschmarkt wird ausprobiert, bast! :-)
derbaron - 24. Januar, 12:57

@bernhard: ja, da gibts mehrere. Der Besagte ist der größte von allen. Standardtest such ich raus, ist schon ein paar Jährchen her.

@dori: Wird in eine bestimmte Liste nachgetragen. *g*
Bernhard_H - 24. Januar, 15:31

prima!

Anno dazumals, als ich noch fast jeden Samstag am Naschmarkt war, gabs eine Riesenbude links, eine Riesenbude rechts (neben ein paar kleineren Hütten, die zum Aussterben verdammt schienen) - und die Keiler auf beiden Seiten versuchten, die Kunden zum jeweiligen zu treiben. War spassig. Damals war glaub ich der linke Laden der Bessere.
derbaron - 24. Januar, 16:06

Ja genau! Aber Testsieger war dazumals der rechte (stadtauswärts gesehen).
Bernhard_H - 24. Januar, 17:13

Na, dann

werde ich dem rechten noch mal eine Chance geben!
SingleMama - 24. Januar, 08:44

Sehr praktisch Ihr Angebot.
Ich vermisse jedoch eine Flasche Leim (in Großabnehmer-Dimensionen) um in 11 Monaten die einzelnen Tannennadeln wieder auf den Ästen zu befestigen.
Wenn Sie, lieber Herr Baron, sich noch dazu bereit erklären würden, diese in Ihr Angebot zu inkludieren, wäre ich durchaus geneigt, mir das Ersteigern dieses Prachtstücks näher zu überlegen.
Gilt das Angebot "Mittagessen" auch für mich?

derbaron - 24. Januar, 08:51

Da ist kein Leim vonnöten. Die Tannennadeln sind fix an den Zweigen befestigt und die Äste selbst wurden mit Gewinden versehen, mittels derer man die Äste einfach in den Stamm hinenschraubt.
Aja, selbstverständlich lade ich Sie zum Mittagessen ein, wenn Sie das gute Stück erwerben.
SingleMama - 24. Januar, 09:18

Kurze Frage: wie werden die Tannennadeln tatsächlich befestigt?
Ich bitte um kurze Erklärung, evtl. mit entsprechenden Abbildungen - ich kann doch davon ausgehen, daß dem Baum eine Aufbauanleitung beiliegt?
freifrau - 24. Januar, 09:20

die anleitung liegt zwar bei

...aber ich fürchte es ist änhlich wie bei ikea - es bleiben jede menge schrauben nadeln über
derbaron - 24. Januar, 09:29

Die Tannennadeln halten aus Gewohnheit. Eine Bauanleitung liegt selbstverstänmdlich bei, sie beschränkt sich allerdings auf die korrekte Zuordnung der einzelnen Äste zu ihrem am Stamm vorgesehen Platz.
Bei Ikea bleiben übrigens nie Schrauben über, denn 10% der Schrauben vernudle ich während des Zusammenbaus mit meinem Schlagbohrer.
Idoru - 24. Januar, 10:07

ich glaube, das ist das erste mal, daß ich das wort "vernudln" geschrieben gesehen habe...... *g*
derbaron - 24. Januar, 10:09

Jö! Eine persönliche Premiere für Frau Idoru! :-)
anna25bell - 26. Januar, 01:15

aus Ihrer Aussage hoere ich den Ikea kenner raus. Ich war schon drauf und dran freifrau zu fragen in welcher ikea sie ihre einkaeufe macht , die mit massen an schrauben ihre ware veraeussert.
derbaron - 26. Januar, 10:03

Gell ja? Wieviele Schrauben zerstören Sie so im Schnitt?
gulogulo - 24. Januar, 08:55

3,42 m ist zu hoch für meine wohnung.
aber für die oberen 2,40 m würde ich ihnen 5 € bieten.

derbaron - 24. Januar, 09:03

Nix da. Sie können Ihnen ja daquer auf"stellen".
freifrau - 24. Januar, 09:06

san's net a so herr @baron

geben's dem herrn gulo doch die unteren 2,40, die oberen 1,02 m können sie locker an einen garconnair verkaufen ;-)
derbaron - 24. Januar, 09:35

Garconn Air? Ist das schon wieder so ein neuer Billigflieger?
gulogulo - 24. Januar, 09:41

ja, die mit der besonders freundlichen bedienung.
eria - 24. Januar, 09:10

ich nehm ihn zum verkehrswert von dezember 2006. das heisst ich bekomme noch geld von ihnen *lach*

derbaron - 24. Januar, 09:27

Der Verkehrswert im Dezember 2006 beträgt exakt 90% des Neupreises des Dezember 2005. Ha! Wer zuletzt lacht ... *g*
eria - 24. Januar, 09:32

hach, sie können wohl nicht mit frauenlogik

... aber ich spede auch ohne dieses tote teil zu bekommen ;)
derbaron - 24. Januar, 09:39

Ich kann ja nicht mal mit Männerlogik! :-)
Und ja, immer her mit der Marie!
eria - 24. Januar, 10:02

s p e n d e n... nicht her mit der marie :)
derbaron - 24. Januar, 11:36

Where's the difference? :-)
eria - 24. Januar, 11:46

spenden gehen an kleine kinder, tierorganisationen... aber doch nicht an solche wirtschaftsbonzen wie sie... obwohl, wenn sie schon den weihnachtsbaum verscherbeln müssen, sollte ich mir das nochmal überlegen *lach*
derbaron - 24. Januar, 11:47

Gut, unter der Voraussetzung, daß diese Tierorganisation eine ist, die der Hundekacke in der Stadt ein Ende bereitet, bin ich einverstanden. *g*
eria - 24. Januar, 11:52

gibt es sowas... (verein der armen hausbesorger?)
derbaron - 24. Januar, 11:54

Ich dachte da mehr so an eine Tierkörperverwertungsstelle oder sowas in der Art, hehe ... :-)
eria - 24. Januar, 12:34

gott, sind sie ein tiergrisgram ... aber kennen sie den spruch: "wer schimpft, der kauft!" ...
derbaron - 24. Januar, 12:47

Nö! Einen Hund würde ich nie kaufen, maximal in Leberkäseform. *g*
dori - 24. Januar, 12:54

also das hatte doch jetzt wirklichen leichten human einschlag, oder?
derbaron - 24. Januar, 12:58

Tja, mein Leermeister Lehrmeister. :-)
eria - 24. Januar, 13:06

herr baron, das schicksal ist manchmal grausam... *lach*

... ich hab da eine vison... herr baron im schaukelstuhl.. seine traumfrau daneben, beide weit über siebzig... und neben ihnen vier katzen und ein hund, ein aquarium und drei wellensittich im hintergrund .... *schmunzel*
derbaron - 24. Januar, 13:10

Dazu fällt mir nur der grandiose Film "Was geschah wirklich mit Baby Jane" ein. Der Abschnitt, in dem dem ehemaligen Kinderstar von der bösen Schwester der eigene Kanarienvogel aufgetischt wird. *g*
caliente_in_berlin - 24. Januar, 09:55

Bei diesem Anblick muss ich mir glatt überlegen nächstes Jahr auf Weihnachten zu verzichten...

derbaron - 24. Januar, 09:57

Wieso das denn? Wo waren Sie eigentlich um 2:20?
caliente_in_berlin - 24. Januar, 09:59

2:20 leider noch wach, aber jetzt kommts: später ist echt so passiert. Sogar mit anschließendem Aufwachen (Schock?).
derbaron - 24. Januar, 10:04

Ich verlange sofortige Berichterstattung per elektronischem Brief!
caliente_in_berlin - 24. Januar, 10:05

Ich verlange auch so einiges...
derbaron - 24. Januar, 10:08

Am Anfang steht immer das Verlangen.
caliente_in_berlin - 24. Januar, 10:09

...und wo eine Wille ist, ist auch ein Weg *g*
derbaron - 24. Januar, 10:11

Der Weg, der zugleich das Ziel ist? :-)
caliente_in_berlin - 24. Januar, 10:18

...und genau auf diesem Weg befindet sich gerade eine email!
derbaron - 24. Januar, 10:19

Mal gucken, wie Ihr zu sagen pflegt. :-)
C. Araxe - 24. Januar, 11:22

Kieken.
derbaron - 24. Januar, 11:36

Küken???
C. Araxe - 24. Januar, 11:42

Nö, im norddeutschen und Berliner Sprachgebrauch bedeutet das gucken.

Haben Sie eigentlich die Formel bzw. die Richtigkeit des Ergebnisses überprüft?
(Wenn das schon nicht mit dem Wunschbeitrag klappt.)
derbaron - 24. Januar, 11:46

Ich überlege mir gerade, der Formel einen eigenen Beitrag zu widmen. Das wird aber nicht vor morgen sein.
tilak - 24. Januar, 13:38

@derbaron

wenn ich mir dieses stangl, dass sie da Christbaum "schimpfen" so anschaue, weiß ich wieder, warum ich seit Jahren keinen Baum mehr gekauft/geschmückt/abgeräumt/weggeworfen habe :)

derbaron - 24. Januar, 16:07

Na, im zerlegtem Zustand schaut nix schön aus. Sie sollten den mal sehen, wenn er in voller Pracht zusammengebaut vor Ihnen steht!
tilak - 24. Januar, 16:28

@derbaron

das hat schon so mancher weihnachtsmann versprochen *grins*
herold - 24. Januar, 14:21

sofern Sie den baum bei herold komplett ohne rückstände montieren, können Sie danach zum weihnachtlichen essen bleiben!

derbaron - 24. Januar, 16:07

Ansich dachte ich eher an eine Belohnung für meine Tätigkeiten.
sokrates2005 - 24. Januar, 19:41

Na klar ...

unser werter Herr Baron hat den Abgabetermin für ausgediente Weihnachtsbäume verschlafen und will jetzt noch ein Geschäft daraus machen ...

nahlinse - 24. Januar, 22:52

Kein Knut?

Wie konnte er das denn als alter Ikea-Spezialist verschlafen?
derbaron - 25. Januar, 09:27

@sokrates: pscht! Verraten Sie mich nicht!
@nahlinse: Aus Rücksicht auf die Fußgänger unterhalb. Oder möchten Sie einen Baum aus dem dritten Stock auf den Kopf bekommen?
graefin - 24. Januar, 22:59

Großartig! Ich lach mich kaputt!
Woher nehmen sie nur immer all diese Ideen?
Aber einen Weihnachtsbaum kann ich in meinen 14qm leider nicht mehr unterbringen.

derbaron - 25. Januar, 09:27

Ganz klassisch: Die besten Ideen kommen mir am WC.
14 m². Die Fläche nimmt der Baum in zusammengebautem Zustand ein! *g*
graefin - 26. Januar, 22:25

DAS hatte ich befürchtet...welch Ausmaße!
twoblog - 25. Januar, 08:56

Umbenennung empfehlenswert.

Nennen Sie ihn doch Baronbaum und nicht länger Christbaum.

derbaron - 25. Januar, 09:28

Das wäre ja Amtsanmaßung.
Loriotta (Gast) - 25. Januar, 11:45

Frei Haus?

Liefern Sie auch frei Haus?

derbaron - 25. Januar, 11:56

Ab einem Warenwert von 100 Euro - selbstverständlich.
Wie lautet Ihr Gebot?
Loriotta (Gast) - 25. Januar, 13:00

Bin noch nicht sicher

Ich bin noch nicht sicher, überlege noch, ob ich mitbieten werde. Scheint mir etwas zu klein zu sein dieser Baum. Ich mag nicht, wenn es pingelig wirkt. Vielleicht sollte ich etwas warten, bis ein größerer Baum zum Aufruf kommt...
derbaron - 25. Januar, 13:11

Pah! 3,42 Meter ist zu klein? Wie hoch sind denn Ihre Räume? (Hinweis: Dies ist ein Indoor-Baum).
Loriotta (Gast) - 25. Januar, 13:47

Eben viel höher, sonst würde ich ja keinen höheren Baum suchen....
derbaron - 25. Januar, 13:54

Wie hoch denn? Vielleicht läßt sich da ja was machen.
Learning Without Borders - 25. Januar, 14:21

Ach, das kenn ich, jetzt wollen sie den Baum zum Ändern geben. Frei nach dem Motto: Was nicht passend ist, wird passend gemacht. Aaach, aber auf geänderte Bäume stehe ich nicht. Nachher knickt die Spitze am heiligen Abend. Wer will das schon?
derbaron - 25. Januar, 15:00

Zugegebenermaßen hätte ich ihn extra für Sie auf die Streckbank gelegt.. ;-)
Learning Without Borders - 25. Januar, 15:13

Kommen Sie doch mal zu mir. Ich habe da einen Skandal zu verkaufen, den keiner haben will....
derbaron - 25. Januar, 15:43

Ist das eine Essenseinladung?
Ich komme gleich! :-)
Learning Without Borders - 25. Januar, 15:46

Herr Baron!!!
derbaron - 25. Januar, 15:56

Ja? :-) Ich würd sogar die Aufgaben machen -> siehe drüben. :-)
tilak - 25. Januar, 15:50

102

:)

derbaron - 25. Januar, 15:56

Abstauber! *g*
tilak - 25. Januar, 16:39

@derbaron

GEMÜSE !

*racheistblutwurscht*

:)
derbaron - 25. Januar, 16:43

Pah! Blutwurscht ist eh lecker. *g*
tilak - 25. Januar, 16:50

oh gott !

viel zu fett für mich :(
derbaron - 25. Januar, 16:59

Ergo: Eigentor. Sorry :-)
herold - 25. Januar, 19:04

herr baron,

Sie haben (mehr als) 100 reaktionen.
bitte das nächste blog-thema.

derbaron - 25. Januar, 19:08

Morgen. Vielleicht. Wenn Sie brav sind.
herold - 25. Januar, 19:11

liest immer braf Ihre beiträge.
twoblog - 25. Januar, 19:11

Null.

Probieren Sie endlich mal einen Artikel zu schreiben, bei dem kein, kein, kein, kein, kein Kommentar kommt!

Los!
derbaron - 25. Januar, 19:13

Ich könnte eine Abhandlung über meine Ex-Briefmarkensammlung schreiben und hätte 500 Kommentare (von denen ich 250 schriebe).
twoblog - 25. Januar, 19:14

Sie haben meine Bitte nicht verstanden - Null Kommentare!
derbaron - 25. Januar, 19:16

Ich erbitte eine nähere Erläuterung Ihres Ansinnens.
twoblog - 25. Januar, 19:20

Schreiben Sie erst einmal ein paar Kommentare hier:
http://twoblog.twoday.net/stories/1466339/
Dann sehen wir weiter - was Ihr Ansinnen anbetrifft.
derbaron - 25. Januar, 19:23

Erledigt!
twoblog - 25. Januar, 19:25

Ein Kommentar - ist nicht erledigt.
Einige Kommentare - das wäre erledigt.

;-).
derbaron - 25. Januar, 19:26

Wieviele ist einige?
twoblog - 25. Januar, 19:29

69
derbaron - 25. Januar, 19:44

69 ist aber nicht nur eine Kommentaranzahl, Sie Schlingel!
twoblog - 25. Januar, 21:05

69 oder 70.

Das sind Zahlen, die für "einige" Kommentare stehen. Wie Sie da auf Schlingel kommen - gänzlich ihre Phantasie.
Bonita - 25. Januar, 22:16

und ich dachte die antwort ist 42 *g*


mit einem SMILE vorbeihusch

derbaron - 25. Januar, 22:35

Ich nehme an, 42 [Euro] ist in diesem Fall auch Ihr Gebot? *g*
Bonita - 25. Januar, 22:56

NEEEEEEEEEEEEEEin

never ever plastic xmas-tree

aber handelt es sich dabei nicht um den defizitären sokratischen weisheitsbaum?? ,-D
derbaron - 25. Januar, 22:58

Das ist kein Plastik. Sondern Natur pur. Ein glücklicher Tannenbaum aus glücklicher Bodenhaltung.
Dieser Weisheitsbaum sagt mir nix. Ist das nicht ein Widerspruch - Sokrates und Weisheit? :-)

Der Baron

Masse statt Klasse

Entree

Darf ich Sie beim Baron

A la carte

Impressum?
Mailen Sie mir!


+ Flickr / Baron nonverbal:

+ Herr J. / Barons Bruder:

inseqdesign cio

Schlagzeilen

Erotikshop
Sehr interessantes Thema ... da wollen wir uns mal...
hasenhirsch - 11. Juli, 16:50
von Blogger zu Blogger
Würdest Du mir ein Interview geben? Ich schreibe...
ChristopherAG - 5. Mai, 02:01
ausweisen ? um ausgewiesen...
ausweisen ? um ausgewiesen zu werden muß sie...
RokkerMur - 26. Januar, 22:40
sie scheinen bürokratischer...
sie scheinen bürokratischer geworden zu sein ;)
RokkerMur - 26. Januar, 22:38
Bei der Gelegenheit:...
Bei der Gelegenheit: kann mir mal jemand Dativ und...
blogger.de:esperanza.sueno.realidad - 6. September, 16:29
Stimmt, ...
eigentlich würde mein Kommentar reichen ...
sokrates2005 - 12. Januar, 15:38

Historisches

Januar 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
14
15
17
18
20
21
22
23
25
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Suchen Sie was?

 

Für Statistiker

Online seit 4683 Tagen
Stand: 3. Oktober, 10:31
Stats by Net-Counter.net
GVISIT

Werbung muß auch sein

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


Auto
Basteln
Gemüse und Obst
Hund und anderes Getier
Lieblingsmöbelhaus
Poesie
Sexblog
Sky Europe
Sonstiges
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren