Dienstag, 28. Juni 2005

Ungebetener lärmender Eindringling

Vorgestern begab es sich - während der Baron am Sofa faulenzte und irgendeinen zweitklassigen Fernsehkrimi verfolgte - daß aus dem Nebenzimmer ein 3 Sekunden dauerndes sehr lautes rasselndes Geräusch an das feinfühlige Ohr des Herrn Baron drang. Ich hielt kurz Nachschau, konnte aber nichts entdecken, sodaß ich diese akustische Irritation der schlechten Antenneneinstellung des TV-Gerätes oder meiner Phantasie zuordnete (schießlich hatte ich in den letzten Tagen Fieber).

Gestern Vormittag allerdings hatte ich diese rätselhafte Erscheinung nocheinmal. Sehr laut, sehr kurz, sehr rasselnd. Diesmal war ich mir sicher. Da muß irgendetwas sein, was meine gewohnte Umgebung verändert hat. Ich durchsuchte jedes Eck des Zimmers, schaute unter alle Kästen, zerlegte das Sofa, nichts. Ich war ratlos und beschloß, abzuwarten. Nun, das Geräusch wiederholte sich im Lauf des Tages ca. 5x. Immer kurz genug, um mich in das Zimmer stürzen zu lassen ohne jedoch einen Erfolg verbuchen zu können.

Am Abend jedoch war es dann soweit. Auf der Wand saß ein riesiges Untier. Der Großwildjäger in mir erwachte und unerschrocken wie ich nun mal bin (man nennt mich nicht umsonst das tapfere Schneiderlein), stülpte ich einen aus der Küche entwendeten 1,5l Meßbecher über den Unruhestifter. Hier ist er (zum vergrößern bitte Bilder anklicken):



Der Eindringling wurde natürlich vermessen (6 cm Länge ohne Fühler) und im Ausschließungsverfahren einer Tiergattung zugeordnet (nicht Säugetier, nicht Vogel und auch nicht Fisch). Nach einem heißen Fotoshooting und einer Belehrung wurde der ungebetene Besucher vor die Türe, respektive vor das Fenster gesetzt, von wo er schnell davonflog oder -sprang oder wie auch immer.
dori - 28. Juni, 11:11

An Ihnen ist sicher ein spitzen Forscher verloren gegangen! :-)

derbaron - 28. Juni, 11:13

Ich hatte ja früher auch ein Abo von der Wunderwelt. :-)
gulogulo - 28. Juni, 12:01

ist das eine von münteferings kapitalistenheuschrecken, der die flucht nach österreich gelungen ist?
im wievielten stock liegt dieses fenster? damit sich die heuschrecke nicht in den sicheren tod stürzt.

derbaron - 28. Juni, 13:06

Dritter Stock. Aber können diese Viecher nicht fliegen?
gulogulo - 28. Juni, 13:54

wenn du wissen willst, wie sich der arme haschreck gefühlt hat, dann klicke hier
derbaron - 28. Juni, 13:56

Der Arme. Fragt sich nur, wie er dann eigentlich raufgekommen ist.
gulogulo - 28. Juni, 14:17

mit dem lift? als blinder passagier im plastiksackerl? per luftpost?
der_kater - 28. Juni, 12:30

Ich schätze mal ...

... das ist ein Heupferd (Tettigonia viridissima).
Wohl hat es den Burggraben im Flug genommen und per Dreisprung die edlen Gemächer inspiziert.

derbaron - 28. Juni, 13:07

So ähnlich wie der Typ, der mal illegal im Buckingham Palace übernachtet hat?
twoblog - 28. Juni, 12:53

Heugümper(li).

Seit ich ein Kind bin, habe ich diese Spezie sehr, sehr gerne.
Wir haben früher versucht, die Kleinen für Sekunden mit den Innenflächen der Hände zu fangen, um sie dann gleich wieder freizulassen. Der "Kick" dabei war, das feine Kribbeln in den Händchen und der Moment des Weggumpens, des aus der Hand wieder ins Gras zurück springen des Heugümper.

Gumpen=Springen

derbaron - 28. Juni, 13:08

Ich war froh, daß ich dieses Getier endlich eingefangen habe. Wenn ich mit ihm derartige Spiele gespielt hätte, wäre es womöglich noch 3 Wochen dageblieben.
freilich - 28. Juni, 14:00

so ein

schönes Tier, wirklich! Eine Ehre, so eins im Haus zu haben

derbaron - 28. Juni, 15:13

Das stimmt, wirklich ein sehr schönes Tier

und vor allem sehr elegant bei seinen Bewegungen. Witzig fand ich, wie der Heuschreck seinen eigenen Fühler Stück für Stück bearbeitet hat, keine Ahnung ob das Teil der Körperpflege war oder sonst was, jedenfalls hat es sehr grazil ausgeschaut:



dori - 28. Juni, 15:15

wenn das keine fotosession war.. ;-)
derbaron - 28. Juni, 15:20

Na in Summe waren's eh nur 20 Fotos *g*
Idoru - 28. Juni, 16:02

ohmeingott

sowashatteichauch!

aber ich hatte zusätzlich auch einen halben herzinfarkt.
schauen Sie hier und hier für die fortsetzung .

derbaron - 28. Juni, 16:08

Gerade nachgelesen :-)
Was ist mit den Fotos von der Fangaktion passiert?
Im Unterschied zu Spinnen und so einem Zeug, fand ich den Heuschreck aber wirklich sehr nett.
Idoru - 29. Juni, 12:23

die fotos liegen analog vor, aber ich hab' keinen scanner um sie zu digitalisieren..... =(

ja, ich mochte meinen auch, irgendwie... trotzdem ist mir meine wohnung ohne heuschreck lieber....
thisandthat - 28. Juni, 19:15

ein nettes haustierchen haben sie da!
ich glaube, die großen heuschrecken sind sogar ziemlich selten - eine ehre, von so einem besucht zu werden ;-)

derbaron - 28. Juni, 19:38

Ich hätt's eh am liebsten dabehalten. Aber es wollte gleich mit ins Bett kuscheln. Das war mir dann doch zu viel. *g*
HumanaryStew - 28. Juni, 19:18

sehr schön!

aber, sach ma' - was ist das denn?

deine spiegelung? eine heiligenfigur? eine paranormale erscheinung?

derbaron - 28. Juni, 19:34

Es gibt für alles eine irdische Erklärung!

Hierbei handelt es sich um die auf dem aus der Küche entwendeten Meßbecher angebrachten Meßskalen und Zahlen. Ich mußte das Tier während der Fotosession natürlich unter Verschluß halten, sonst hätte ich ja nocheinmal auf die Jagd gehen müssen.

Guckst du hier:
HumanaryStew - 28. Juni, 19:37

ob ich das glauben kann... ich denke eher, du hast dir den gumper (kommt ausm englischen: to gump = springen) bei einer seance eingefangen hast...
derbaron - 28. Juni, 19:44

Sie können!

Das, was ich mir unlängst eingefangen habe, war ein Sonnenstich bei einer Sonne. Daraus resultierten bisher jedoch keine Erscheinungen (glaube ich).
wvs_at_re-actio.com - 28. Juni, 19:37

Da Heuschrecken ....

mit den Fühlern "riechen" (mit den Füßen übrigens auch), müssen sie die von Zeit zu Zeit reinigen .... es sind übrigens nicht reine Vegetarier, wie oft der Farbe wegen angenommen wird. Ab und zu ein kleineres Insekt bereichert ihren Speiseplan. Haben Sie beim Photographieren gesehen, wie der schwarze Punkt im Auge scheinbar zu wandern scheint und den Eindruck erweckt, das Tier schaue Ihnen "hinterher"?
Faszinierend die Größe, wenn man bedenkt, daß 90% aller Insekten kleiner sind als 1 cm ....

* edit *
Es handelt sich übrigens um ein männliches Tier, die Weibchen haben einen Legestachel, den sie zur Eiablage in den Boden absenken.

derbaron - 28. Juni, 19:40

Ich hätte früher wohl doch in Biologie aufpassen sollen. *seufz* ;-)
Danke für die Infos!
HumanaryStew - 28. Juni, 19:41

was ganz interessant ist:

männchen knacken um einiges lauter, als die weibchen, wenn man draufsteigt.
wvs_at_re-actio.com - 28. Juni, 19:49

@ derbaron

Bitte, schöne Aufnahmen. Welche Kamera benutzen Sie?

@ HS:
Warum sollte irgendjemand Spaß daran haben,
solche völlig harmlosen Tiere zu "knacken"?
derbaron - 28. Juni, 19:52

@Wvs: Oh, dankeschön, Nikon Coolpix 4500 "Die Schwenkbare" und keine Sorge wegen HS, das würde er nie machen, ich kenne ihn. :-)
livian - 28. Juni, 20:00

diese tiere mögen

grundsätzlich harmlos sein, aber wenn man MiB gesehen hat, weiß man, dass nicht jedes insekt das ist, wofür es sich ausgibt. happy knacking, herr human! retten sie die welt!
derbaron - 28. Juni, 20:11

Berechtigter Einwurf von Herrn Livian. Es steht 1:1.
barbitos - 28. Juni, 22:37

@wvs

meine katzen haben tierischen spaß diese harmlosen tiere zu knacken. und das geräusch dabei ist 'knack....knack....knack.....gatsch....schluck....'
wvs_at_re-actio.com - 29. Juni, 00:59

@ derbaron:
ich wußte garnicht, daß hier ein wettbewerb läuft?! gibts einen preis?

@ barbitos
macht unser hund auch, allerdings bisher nur mit kellerasseln - oder spinnen, wenn er sie erwischt. scheint als "kleines zubrot" beliebt zu sein ....
derbaron - 29. Juni, 08:09

@barbitos:

eines Tages werden die armen Heuschrecken sich rächen und Ihre Katzen knacken!
Idoru - 29. Juni, 12:26

@wvs: und sie ernähren sich von den ablagerungen auf meiner bürste.... meiner tat das zumindest.
tilak - 29. Juni, 12:39

@derbaron

die aufnahmen sind wirklich klasse, die kamera scheint einhammer zu sein !
ABER: ich habe panische Angst vor diesen Viechern ! Ehrlich ! Als ich noch ein kleines Mädchen war, hatten wir sowas im Wohnzimmer ! Das Viech war höllisch laut und ist ständig die Wand entlang geflogen. Ich weiß nicht mehr, wie meine Mutter es entfernt hat, aber ich tippe auf einen Kübel. Die Dinger sind mir so unheimlich, weil sie mächtig groß sind und unberechenbar durch die Gegend springen ! Vor ein paar Jahren ist mir einer in einer lauen Sommernacht in die Loggia gehüpft und zwar punktgenau auf meinen nackten Oberschenkel *schauder*. Der Schrei hat sicher einige geweckt :)

derbaron - 29. Juni, 12:46

Fragt sich nur,

wer sich dann mehr erschreckt hat, der Heuschreck oder Sie. :-) Aber ganz im Vertrauen. In meinen Haaren wollte ich das Ding auch nicht sitzen haben und mir war auch erst danach, ihn genauer zu begutachten, nachdem ich diesen Plastiknapf drübergestülpt habe. Wie er aber dann so ruhig dagesessen ist und seinen Fühler gereinigt hat, das fand ich schon sehr sehr nett. :-)
Aber laut war das Vieh tatsächlich, wie eine Klapperschlange, puh ...
tilak - 29. Juni, 12:52

@derbaron

ähm, ich habe zwar keine Haare auf meinen Oberschenkeln, aber ich denke, ich verstehe was sie meinen :)
derbaron - 29. Juni, 13:07

Zum Trost: Ich hab am Kopf auch fast keine mehr. *g*
gulogulo - 29. Juni, 13:43

mag auch mitreden. ;-)
mir sind als kind mal weberknechte das bein rauf *schüttel*
derbaron - 29. Juni, 15:06

@gulo: Ach DAS ist dein Kindheitstrauma! Ich hab mir schon gedacht, daß dir was schreckliches zugestoßen sein muß! *gg*
RokkerMur - 10. Juli, 05:52

tilak
ABER: ich habe panische Angst vor diesen Viechern !
Das werde ich hidden_mask sagen ;))
thisandthat - 29. Juni, 17:39

wo wir hier schon mal bei hitzigen insekten-diskussionen sind...

da gibt es ja diese großen fliegenden krabbeltiere (schauen aus wie weberknechte mit flügeln), schnaken mein ich. ich hab unlängst mal versucht, herauszufinden, ob diese viecherln auch (wie das weberknechte angeblich tun) bei gefahr ihre füße verlieren, so als schutzmechanismus, und dann ganz einfach mit einem bein weniger auskommen? (ja, ich weiß - das interessiert vermutlich sonst genau niemanden, aber trotzdem *g*) weiß einer der hier versammelten insekten-experten vielleicht bescheid? B-)

wvs_at_re-actio.com - 29. Juni, 17:42

Meinen Sie ....

derbaron - 29. Juni, 18:35

@thisandthat

Doch *gähn* durchaus, ich finde das *gähn* sogar seeeeeehr interessant *gähn* *g*
Vorschlag: Die nächste Schnake fange ich genauso, dann verhülle ich das Gefäß, setz mich davor, Licht auf mich und wenn ich das Tuch runter ziehe und das Viech mich sieht, müßte es ja nach Ihrer Theorie vor Schreck alle Beine von sich werfen und auf den Boden krachen. Davon mach ich dann wieder Fotos. Paßt? :-)
thisandthat - 29. Juni, 18:54

@ panthol: genau diese *g*
@ baron: jaaa *freu* bin gespannt ;-) *g*
verevere - 4. Juli, 16:07

AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

das sind so ziemlich die einzigen tiere vor denen ich ehcte PANIK habe...
ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh, ich krieg shcon alle zustände wenn ich das ding nur hier sehe...... oh mein gotttttt

derbaron - 4. Juli, 16:19

Dabei kann man die sogar essen - sagen die Asiaten. :-)
gulogulo - 5. Juli, 12:24

überall diese zweideutigkeiten ;-)

ich krieg shcon alle zustände wenn ich das ding nur hier sehe...... oh mein gotttttt

ps: nachdem mir dori mit zensur gedroht hat, wenn ich weiter solche sachen in ihrem blog schreibe, probier ich es mal hier. ;-)
derbaron - 5. Juli, 12:47

Die Zensurdrohung kannst du gerne auch von mir haben! *g*
livian - 5. Juli, 12:53

neueste erkenntnisse:

vor ein paar tagen hüpfte ein ganz ganz junger heuhüpfer auf meine hand. mei, war der süß!!!! und dann bahnte er sich seinen weg über das wuchernde, affenmäßig struppige haarkleid meines unterarms richtung ellbogengelenk. hui, hat das gekitzelt! mei, war der süß! und dann hab ich ihm zu einer weithüpfstunde verholfen, die ihm seine mama sicher nicht beibringen kann. (zeigefingerkuppe an daumenkuppe verankern und dann katapultartig losschnepfen lassen.)

aber süß war er schon, der kleine!

derbaron - 6. Juli, 09:46

Sapperlott!

Hat denn der Kleine dieses Attentat überlebt oder muß seine Mama jetzt einen neuen Jungen basteln?
RokkerMur - 7. Juli, 05:45

@derbaron
Schade das es keine Gottesanbeterin war.
Viel Unterschied ist da nicht ;)

derbaron - 7. Juli, 09:18

Naja, die schaut aber schon anders aus. Also mir war der Heuschreck lieber. Am liebsten wäre mir aber ein gebackenes Brathenderl gewesen. ;-)

Der Baron

Masse statt Klasse

Entree

Darf ich Sie beim Baron

A la carte

Impressum?
Mailen Sie mir!


+ Flickr / Baron nonverbal:

+ Herr J. / Barons Bruder:

inseqdesign cio

Schlagzeilen

Erotikshop
Sehr interessantes Thema ... da wollen wir uns mal...
hasenhirsch - 11. Juli, 16:50
von Blogger zu Blogger
Würdest Du mir ein Interview geben? Ich schreibe...
ChristopherAG - 5. Mai, 02:01
ausweisen ? um ausgewiesen...
ausweisen ? um ausgewiesen zu werden muß sie...
RokkerMur - 26. Januar, 22:40
sie scheinen bürokratischer...
sie scheinen bürokratischer geworden zu sein ;)
RokkerMur - 26. Januar, 22:38
Bei der Gelegenheit:...
Bei der Gelegenheit: kann mir mal jemand Dativ und...
blogger.de:esperanza.sueno.realidad - 6. September, 16:29
Stimmt, ...
eigentlich würde mein Kommentar reichen ...
sokrates2005 - 12. Januar, 15:38

Historisches

Juni 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 7 
 9 
10
12
15
16
17
18
19
20
21
25
26
29
30
 
 
 
 

Suchen Sie was?

 

Für Statistiker

Online seit 4740 Tagen
Stand: 3. Oktober, 10:31
Stats by Net-Counter.net
GVISIT

Werbung muß auch sein

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


Auto
Basteln
Gemüse und Obst
Hund und anderes Getier
Lieblingsmöbelhaus
Poesie
Sexblog
Sky Europe
Sonstiges
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren